Röntgen

Das Konventionelle Röntgen ist einer der Stützpfeiler in der radiologischen Diagnostik. Diese Untersuchungsmethode ermöglicht es, die Lungen (Thorax), den Bauch (Abdomen) und das gesamte Skelett detailreich darzustellen.

Klassische Zuweisungen zum Röntgen betreffen etwa den Verdacht auf eine Lungenentzündung, einen Knochenbruch oder auch die Suche nach einem Fremdkörper.

Wir zeichnen uns durch qualitativ hochwertige Röntgenbilder, modernste Technik und einen respektvollen Umgang mit unseren Patienten aus. Das macht unsere Praxis zu einem der führenden Standorte für Röntgen in Trier.

Wie funktioniert das Röntgenverfahren?

In unserem Radiologiezentrum arbeiten wir mit Speicherfoliensystem an einem Gerät der Marke Philips Optimus.

Vom Patienten völlig unbemerktdurchdringen die technisch erzeugten Röntgenstrahlen den Körper innerhalb von Sekundenbruchteilen. Abhängig von der Dichte des Gewebes werden diese Strahlen im Körper unterschiedlich stark geschwächt. Ein Knochen schwächt die Röntgenstrahlung also stärker als etwa Fettgewebe oder die Luft in den Lungen.

Dadurch treffen die Strahlen nach der Durchdringung des Körpers in unterschiedlicher Stärke auf die dahinter befindliche Detektorplatte. Diese erzeugt ein digitales Bild, welches anschließend am Computer weiterverarbeitet und optimiert wird. Anhand der in Form von unterschiedlichen Graustufen sichtbar gemachten Dichteunterschiede im untersuchten Gewebe kann der Radiologe eine Vielzahl an diagnostischen Schlüssen ziehen.

Wie läuft eine Röntgenuntersuchung ab?

Für eine Röntgenuntersuchung müssen Sie sich in der Regel nicht speziell vorbereiten.

  • Vor der Untersuchung werden Sie gebeten, Kleidung und Schmuck von der entsprechenden Körperregion zu entfernen, damit während des Röntgenverfahrens keine relevanten Informationen verdeckt oder verfälscht werden.
  • Die Bilder werden im Liegen, Sitzen oder Stehen angefertigt.
  • Das Röntgenpersonal positioniert den entsprechenden Körperteil und gibt Ihnen eventuell noch weitere Instruktionen.
  • Bei Bildaufnahmen im Bereich des Brustkorbs oder des Bauches werden Sie Atemanweisungen bekommen (zum Beispiel "Einatmen und die Luft anhalten").

Die Anfertigung der Röntgenbilder dauert nur wenige Minuten. Bitte bringen Sie auf jeden Fall etwaige Vorbefunde und Ihren Röntgenpass zu Ihrem Termin mit!

Radiologiezentrum Trier

Theobaldstraße 12
54292 Trier

Telefon
(0651) 994796-00

Telefax
(0651) 994796-25

Terminvereinbarung

MRT (0651) 994796-09
CT (0651) 994796-04
Allgemein (0651) 994796-00

Sprechzeiten

Mo–Fr: 8:00–17:00 Uhr
außer Mittwochnachmittag
und nach Vereinbarung

Mitglied im Radiologienetz
Termin online vereinbarenDoctolib
Nach Oben